Marc-Antoine Fehr

Les nuits bourguignonnes

09.07. – 16.10.22

Mit der Unterstützung von

Das Werk von Marc-Antoine Fehr ist aus der Materie von Tagträumen geschaffen – einer Substanz, die uns eigen und fremd zugleich erscheint. Auf der Leinwand oder dem Papier bieten uns seine Arbeiten so Bildnisse von einer sonderbaren Sachlichkeit, die sowohl unseren direkten Blick, als auch unser inneres Auge tiefgehend prägen. Dabei schöpft der Maler seine Motive aus dem direkten Umfeld wie etwa seinem Haus, seinem Atelier, vertrauten Personen, aber auch ausrangierten Gegenständen oder Fotografien und erschafft somit Welten, die sich langsam ans Dunkel verlieren.

Für die Ausstellung in Gruyères präsentiert der Schweizer Künstler, der zwischen Zürich und dem Burgund lebt und arbeitet, eine eindrucksvolle Serie von Kunstwerken und Objekten – der Seele seines Ateliers. Aktuell finden die Porträts, Stillleben, Interieurs und Monumentalkompositionen ihren Platz in den historischen Räumlichkeiten des Schlosses und geben so einen Einblick in ein mystisches Universum, das sich uns immer auch ein wenig zu entziehen scheint.

 

Kurator
Jean-Paul Felley

In freundlicher Zusammenarbeit mit der Galerie Peter Kilchmann (Zürich)

Mit der Unterstützung von

Weihnachten im Erzgebirge

26.11.22 – 15.01.23

Mit der Unterstützung von

Im Erzgebirge wird die Weihnachtszeit von den Einheimischen ungeduldig erwartet. Während der Feiertage am Jahresende erstrahlen die Dörfer dieser früher vom Bergbau geprägten deutschen Region im Lichterglanz, während die Fenster der Häuser mit herrlichen Szenen und Holzfiguren geschmückt sind, die von der ganzen Familie in Handarbeit hergestellt werden. Das Schloss Greyerz würdigt dieses mittlerweile weltberühmte historische Kunsthandwerk.

In der Ausstellung Weihnachten im Erzgebirge entdecken Sie eine Vielzahl überraschender Objekte, wie die berühmten Nussknacker in Uniform oder die eindrucksvollen Weihnachtspyramiden. Diese Schätze, die aus Schweizer Privatsammlungen stammen, bringen das Licht und die spannende Geschichte ihrer Ursprungsregion zur Geltung.

 

Kurator
Damien Spozio

Mit der Unterstützung von

Schloss Gruyères

Rue du Château 8

1663 Gruyères

Jeden Tag geöffnet

9 - 18  Uhr (April - Oktober)
10 -17 Uhr (November - März)